Forum H A U P T F O R U M

Suchanfrage: 
 Großschreibung: 
beachten  

Austausch von Ansichten rund um uns 

Hilfe / Häufige Fragen

Majestä:tische Sonne und graue Macht (Eintrag 8502)
Eintrag abgeschickt von Chrisu am 21.12.08 um 10:44 Uhr:


Was für ein wunderschöner guter Morgen

am Horizont beginnt es schon zu leuchten.
Das Tal liegt in dichten Wolken,
doch darüber erstrahlen majestätisch die Berge
und werden vom Morgenrot in ein ganz besonderes Licht getaucht –
das nur EIN Maler so lebendig wirken kann.

Jeden Morgen erlebe ich ein neues Schauspiel
voll künstlerischer Genialität.
Jeden Morgen darf ich sie vom Wohnzimmer aus
durch unsere großen Fenster betrachten und beobachten –
wie prachtvoll und majestätisch
sich der Morgen dieser Tage wieder erhebt.

Der wenige gefallene Schnee hat ausgereicht
um alles in sein weißes Kleid zu zaubern.
Und der Frost unterstützt in diesmal doch wieder
und kürt es mit seinem Glanz.

Doch die aufgehende Sonne setzt ihm seine Krone auf.
voll edler Pracht gleitet so nun dieser morgen herauf –
ja, er schreitet nicht –
er schwebt –
voll Elegance und
edler
natürlicher
Schönheit -
und bezaubert auch mich.

Chrisu am 21.12.08 morgens um 6.45 Uhr

Doch dann –
Ganz unerwartet geschah es heute –
Die Wolken zogen von unten herauf –
Und nahmen so rasant
Alles für sich ein –
Sie stahlen mir völlig die Sicht auf die Berge –
Kein Strahlen war mehr da –
So plötzlich –
War alles nur noch grau.
Und nur
Weil der Graue
Es gar so eilig hatte
Wusste ich nur zu genau –
Was er unter seinem Mantel versteckt hielt.

Gar schnell hat er ihn geschwungen
Und darin alles verschlungen.

Nur weiß ich zu gut
Was in ihm versteckt sich birgt
Und lass mich nicht länger von ihm Verzagen
Und von Unsicherheit plagen

Denn schon bald
Er weiß es selbst nur zu gut
Werden seine Mächte schwinden
Und seine Kräfte verringern sich zu-sehend

Schon während des stillen Betrachtens
Und darüber Sinnens
Offenbart sich die Sonne
Mit einem hellen Lachen
Und lässt die Farben der Welt
In Frohsinn erklingen
von ganzer Intensität
und Leuchtkraft

Alles Grau ist nun gewichen –
Hat sich schnell davon geschlichen
Doch denk ich mir schlicht
Auch das Grau hat seinen Platz
Und macht nur dem noch Angst –
Der die edle Pracht unter seinen Mantel
Nicht zu erahnen vermag.

Es ist nur ein Mantel
Mag er einen auch einhüllen manchmal
In seine Düsternis -
So mag es eine Weile sein

Doch ein Mantel ist zum Ausziehen da –
Sobald die Sonne wieder richtig wärmt.

Lasst uns einander Sonnenstrahlen sein
Die dazu verführen
Den Mantel des düsteren Grau auszuziehen
Und in stiller Ehrfurcht zu staunen
Was darunter verborgen …

Chrisu 10.00 Morgens am 21.12.08



Name:
Zu DIESEM Eintrag unten im Kontext Zum Seitenende
E-Mail:
Betreff:
Schriftgestaltung
Optionale URL:
Markierter Text wird fett dargestellt Markierter Text wird kursiv dargestellt Markierter Text wird unterstrichen dargestellt Markierter Text wird als Zitat dargestellt Markierter Text wird in Internet-Link umgewandelt (www.irgendwo.com) - Markierter Text soll Teil einer Liste sein Markierter Text wird numerierte Liste Markierter Text wird einfache Liste
Referenz:
  Eintrag, auf den dieser verweisen kann (> FAQ 'verweisen')

Text:

Eintrag als 'zu merken' kennzeichnen, bzw. Kennzeichnung löschen

Eintrag als 'ungelesen' markieren

Zurück zum Forum (Bereits Geschriebenes, noch nicht Abgeschicktes, geht verloren!)
Persönliche Markierung des Beitrages 'blau'Persönliche Markierung des Beitrages 'grün'Persönliche Markierung des Beitrages 'orange'Persönliche Markierung des Beitrages löschen

Tip: Längeren Text hie und da in Zwischenablage 'sichern' mit <Strg+a>, dann <Strg+c>