Schritte auf den Weg eines Lebens, der uns nicht mehr Leid gibt, als wir nötig haben, um die nötige Bewegung zu bewahren  
 

Austausch von Ansichten rund um uns

 
 

Der Sinn von Tiger Akbars philosophischem Forum

Immer wieder begegne ich Menschen, die wie einsame Inseln im großen Ozean der Menschen schwimmen, einsam, unverstanden. Lange Zeit war ich selbst so eine Insel, das hat sich aber zum Glück geändert. Aus zwei Gründen. Einerseits stelle ich seit längerer Zeit mit Freude fest, immer mehr ähnlich Denkende kennen zu lernen. Der zweite Grund ist vielleicht auf den ersten Blick nicht so einfach nachvollziehbar: Ich fühle mich nicht mehr einsam unter den vielen anders Denkenden.

Speziell zu Letzterem hat mich die Auseinandersetzung mit mir selbst geführt. Hat man einmal seinen Fuß auf den Weg zu sich selbst gesetzt und den Mut für die ersten Schritte aufgebracht, wird man erstaunt sein über die Kraft, die man für diesen Mut zurückbekommt. Und so geht man den Weg neugierig weiter und erlebt Überraschung über Überraschung. Das festigt das Selbstbewußtsein und macht in der Folge immer mehr immun gegen die Gabe der Umwelt, uns zu bedrücken. Denn es lehrt uns, uns nicht mehr bedrücken zu lassen.

Dieses Forum soll die Möglichkeit geben, einen regen Schiffsverkehr zwischen uns Inseln zu bauen, Brücken zu schlagen und wie ein Leuchtturm auf die offene See bekannt geben: Du bist nicht allein!

Die Vergangenheit ist lehhreich. Die Zukunft weist uns das Ziel. Das Leben ist jetzt.

Tritt ein Fremder, leg ab Deinen schweren Mantel.
Öffne Dich im Schutz des Tigers um neu Dein Leben zu leben.