Forum FILME + MUSIK

Suchanfrage: 
 Großschreibung: 
beachten  

Austausch von Ansichten rund um uns 

Hilfe / Häufige Fragen

Ganz nett! (Eintrag 40)
Eintrag abgeschickt von Weltenwanderer Mail an Weltenwanderer am 02.07.03 um 08:14 Uhr:
Mitgeteilte Internetadresse: www.tigerakbar.com


Hallo liebe Solenne!

Danke vielmals für Deinen Tip, auch wenn ich jetzt ein wenig neben den Schuhen stehe (eben: Beginn 0:50...)

Aber: Wirklich ein toller Tip! Ungewöhnlich, originell, super gespielt, spannend, einfach Genuß! Ach was solls mit dem Kitsch, haben wir nicht alle hie und da den Hang / die Sehnsucht zu ein wenig davon? Solange es nicht gerade Karl Moik ist... (sorry (oder nicht? ), sollte das mal ein Fan von ihm lesen)

(Übrigens, Solenne, hast Du das am Ende noch gesehen: Fatih Akin hat auch mitgespielt: Er war einer der zwei Zöllner dort, wo sich Juli und Daniel wieder trafen )

Nicht aus Besserwisserei sondern zum Selbermerken und als nachträgliches Tribut an den Film hier eine kleine Beschreibung aus (m)einer Web-TV-Zeitung (übrigens wenns wen interessiert kurier.tvtv.at/cgi-bin/WebObjects/EPGKurier.woa - oder hat wer da etwas besseres mit mehr Programmen?)):



Zitat: "Im Juli

Als deutsche Fernsehpremiere präsentiert das ZDF-Montagskino das originelle Liebesmärchen "Im Juli", den zweiten Kinofilm des deutsch-türkischen Regisseurs Fatih Akin ("Kurz und schmerzlos"). Moritz Bleibtreu ("Lola rennt", "Das Experiment") und Christiane Paul ("Das Leben ist eine Baustelle") spielen die Hauptrollen in diesem charmanten Road Movie, das die Reise eines verhinderten Liebespärchens vom norddeutschen Hamburg bis ins heiße Istanbul schildert: Ein Trip voll aberwitziger Abenteuer und romantischer Momente, unangenehmer Überraschungen und ungeahnter Zufälle.

Hamburg im Sommer. Es ist der letzte Schultag vor den großen Ferien, und der angehende Lehrer Daniel (Moritz Bleibtreu) versucht, seine Schüler dennoch mehr recht als schlecht für Mathe- und Physikformeln zu begeistern. Mit wenig Erfolg natürlich. Mehr Erfolg hat dagegen die flippige Schmuckverkäuferin Juli (Christiane Paul), die dem schüchternen Daniel nicht nur einen Ring andrehen kann, sondern ihn mit einem besonderen Versprechen auch zu einer Party lotst: Dort wird Daniel die Frau seines Lebens treffen, erkennbar an einem Sonnensymbol. Natürlich hat sich die tätowierte Juli selbst damit gemeint, denn sie beobachtet den etwas biederen, aber sympathischen Junglehrer schon seit längerem mit heimlichem Interesse. Doch an diesem Abend bleibt der unbedarfte Daniel an der hübschen Türkin Melek (Idil Üner) hängen, deren Bluse eine unübersehbare Sonne schmückt. Nur Pech, dass die eben entdeckte Frau seiner Träume am nächsten Tag nach Istanbul aufbricht. Kurz entschlossen macht sich Daniel ebenfalls auf die Reise in die Bosporus-Metropole - in einer alten Hippie-Karre, die schon bessere Tage gesehen hat. Und: Per Anhalter am Wegesrand greift er die zu allem entschlossene Juli auf, die ihren Daniel nicht einfach kampflos einer anderen Frau überlassen will. Der Beginn einer chaotischen Reise, während der Daniel alles verliert und das Wichtigste gewinnt: die große Liebe.

Bereits mit seinem ersten Spielfilm, dem lakonischen Gangsterfilm "Kurz und schmerzlos", machte der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin Publikum und Kritik auf sich aufmerksam. Produziert vom Kleinen Fernsehspiel des ZDF, gelang ihm hier ein atmosphärisch dichtes Buddy-Movie um drei Kleinkriminelle, die - jeder auf seine Weise - in der Hamburger Unterwelt scheitern. Das Darstellertrio des Films, Mehmet Kurtulus, Aleksandar Jovanovic und Adam Bousdoukos, konnte für seine Leistung beim Filmfestival in Locarno den Bronzenen Leoparden entgegennehmen.

Weniger düster und ernst, sondern sonnendurchflutet und verspielt ist Akins zweiter Kinofilm "Im Juli" ausgefallen: Eine märchenhaft romantische Liebeserklärung an die Macht der Gefühle und zugleich ein absurd-komischer Selbstfindungstrip eines linkischen Langweilers, der auf turbulent-chaotische Weise das Leben und die Liebe kennen lernt. Gespielt wird dieser Naivling von Shootingstar Moritz Bleibtreu, der mit Filmen wie "Stadtgespräch" und "Knocking on Heaven's Door" auch einem größeren Kinopublikum bekannt wurde und mit "Lola rennt" eine der - auch international - erfolgreichsten deutschen Kinoproduktionen in seiner Filmographie auflisten kann. Zuletzt war der viel versprechende Spross einer großen Schauspielerfamilie (Eltern: Monica Bleibtreu und Hans Brenner) in dem unterhaltsamen Emigrantendrama "Solino" zu sehen. Regisseur Fatih Akin erzählte hier die Geschichte einer italienischen Familie, die die Pizza ins Deutschland der sechziger Jahre brachte.

An Bleibtreus Seite spielt die ebenso schöne wie ungewöhliche Christiane Paul das selbstbewusste Mädchen Juli, das den unbedarften Daniel schließlich auf den richtigen Weg bringt. Auf dem richtigen Weg scheint auch die 29-jährige Darstellerin aus Ost-Berlin zu sein. Ohne jegliche Schauspielausbildung konnte sie mit ihren Rollen in Filmen wie "Das Leben ist eine Baustelle", "Der Pirat" oder "Die Häupter meiner Lieben" überzeugen und einige der anerkanntesten deutschen Schauspielpreise erringen. Das war dem selbsterklärten Workaholic jedoch noch nicht genug: "Ich will nicht nur als das unverdorbene Naturtalent gelten. Bei schwierigen Charakteren funktioniert das nicht mehr. Deshalb ziehe ich im Herbst nach New York, um mich am Lee-Strasberg-Institut einzuschreiben", ließ die ehrgeizige Christiane im Jahr 2000 verlauten. Zugleich hing die studierte Medizinerin ihre Arbeit am Krankenhaus endgültig an den Nagel, um sich voll und ganz der Schauspielerei widmen zu können."




Name:
Zu DIESEM Eintrag unten im Kontext Zum Seitenende
E-Mail:
Betreff:
Schriftgestaltung
Optionale URL:
Markierter Text wird fett dargestellt Markierter Text wird kursiv dargestellt Markierter Text wird unterstrichen dargestellt Markierter Text wird als Zitat dargestellt Markierter Text wird in Internet-Link umgewandelt (www.irgendwo.com) - Markierter Text soll Teil einer Liste sein Markierter Text wird numerierte Liste Markierter Text wird einfache Liste
Referenz:
  Eintrag, auf den dieser verweisen kann (> FAQ 'verweisen')

Text:

Eintrag als 'zu merken' kennzeichnen, bzw. Kennzeichnung löschen

Eintrag als 'ungelesen' markieren

Zurück zum Forum (Bereits Geschriebenes, noch nicht Abgeschicktes, geht verloren!)
Persönliche Markierung des Beitrages 'blau'Persönliche Markierung des Beitrages 'grün'Persönliche Markierung des Beitrages 'orange'Persönliche Markierung des Beitrages löschen

Tip: Längeren Text hie und da in Zwischenablage 'sichern' mit <Strg+a>, dann <Strg+c>

 

 
     
Gesamter Thread:

Level(Tiefe) 0 F I L M - Weltenwanderer   06.04.03   11:20   (2) ... Auf DIESEN Beitrag antworten. Damit wird die Antwort DIESEM hier untergeordnet, statt dem aktuellen obenZum SeitenbeginnDiesen Beitrag als gelesen kennzeichnenDiesen Beitrag mit einem Merker versehen
.